16. April 2021

Einer unser Briefpartner ist in einem privaten Gefängnis in Texas inhaftiert. Er schildert aus seiner Sicht, was der Schneesturm Ende Februar dort anrichtete – und warum er auf Präsident Biden hofft. Sicher haben Sie in den Nachrichten vom Schneesturm gehört, der alles lahmlegte!? Es war eine absolute Katastrophe hier. Minus 10 Grad! Wir hatten 14 […]

Weiterlesen
 26. Februar 2021

In meinem Wohnort gibt es ein Gefängnis, von dem man allerdings wenig mitbekommt. Daher überlegte ich, wie ich auf andere Weise ein paar Einblicke in diese besondere Lebenswelt bekommen könnte. Also bewarb ich mich beim Schwarzen Kreuz um einen Briefkontakt. Jetzt bin ich seit ein paar Monaten mit meinem Briefpartner in Kontakt. Er ist in […]

Weiterlesen
 7. August 2020

“Zuverlässig wie der morgendliche Sonnenaufgang besucht Barbara seit vielen, vielen Jahren uns Häftlinge hier in den dunklen Mauern der JVA Dresden. Und für viele ist Barbara die wichtigste Bezugsperson. Barbara genießt extrem hohes Ansehen und Respekt bei den schweren Jungs. Egal bei welchem Wetter, Barbara kommt dich besuchen. Mit ihren 78 Jahren ist sie für […]

Weiterlesen
 16. Juni 2020

„In den Corona-Wochen ist oft gefragt worden, was ein Lockdown mit den Menschen anrichtet. Das ist die Grundfrage auch beim Strafvollzug: Was richtet er an? Was macht er mit den Menschen?“ Heribert Prantl, Jurist, Journalist und Autor, definiert in seinem Newsletter Strafvollzug als „Versuch, an Menschen, die man kaum kennt, unter Verhältnissen, die man nicht […]

Weiterlesen
 24. April 2020

„Meine Tat ist wie ein Rucksack, den ich mein Leben lang nicht mehr absetzen kann. Er ist sichtbar für alle. Und ich musste lernen, diesen Rucksack zu tragen.“ Das sagt Pedro Holzhey. Er hat seine Frau getötet und war dafür 15 Jahre in Haft. „Wie es zu dieser Tat kommen konnte, was es für die […]

Weiterlesen

Unsere anderen Kanäle:

Abonniere unseren Newsletter:

Ein Mensch kann durch festen Willen sogar körperliche Krankheit ertragen; aber wer den Mut zum Leben verloren hat, ist zu nichts mehr in der Lage.