14. Februar 2019

Jahresempfang 2019: Was kann man tun, um den Schaden, den eine Straftat anrichtet, wenigstens teilweise wieder aus der Welt zu schaffen? Es braucht auf alle Fälle mehrere, die zusammenarbeiten.  „Zusammen!“ lautete deshalb das Motto für unseren Jahresempfang am Dienstag in Celle. Im Mittelpunkt stand ein Referat von Mediator Christian Richter aus Hambühren: „FAIRsöhnt leben“. Vorstandsmitglied […]

Weiterlesen
 8. Februar 2019

Anderthalb-Minuten-Einblicke in das Leben von Menschen, die Straftaten begangen haben: zu hören in der Woche vom 11. bis 15. Februar auf NDR 1 Niedersachsen, immer gegen 9.50 Uhr. Ute Passarge vom Schwarzen Kreuz in Celle spricht in den Radio-Morgenandachten „Zwischentöne“. “Hinter Gittern” heißt die Reihe. Nachzulesen sind die Texte auf der Seite der Radiokirche oder […]

Weiterlesen
 31. Januar 2019

Das Team der Celler Anlaufstelle für Straffällige „Projekt Brückenbau“ hat sich verändert: Die Fachleitung hat seit Januar Holger Reiss. Er ist damit Nachfolger von Mona Gremmel. Neu mit dabei ist Moritz Thöle-Weimar. Holger Reiss (Mitte) ist Sozialarbeiter und Diakon und arbeitet seit April 2017 in der Anlaufstelle. Mit diesen beiden Fachrichtungen fühlt er sich gerade […]

Weiterlesen
 11. Januar 2019

Was hat Philosophie mit Gefängnissen zu tun? Sogar eine ganze Menge. Denn die Strafjustiz in Deutschland geht davon aus, dass einzelne Menschen aus freiem Willen und Überzeugung heraus ihre Straftaten begehen- die philosophische Richtung des Neoliberalismus. Bequem für Politik und Gesellschaft, die sich damit aus ihrer Verantwortung herausziehen können. Welche praktischen Folgen das hat, führt […]

Weiterlesen
 19. Dezember 2018

  Das war ein „anregendes“ Weihnachtsgeschenk vom Ortsrat Neuenhäusen: Ortsbürgermeister Jörg Rodenwaldt schenkte heute unserer Celler Anlaufstelle Projekt Brückenbau fünf Packungen fair gehandelten Kaffee. Mit dabei war Ratsmitglied Angelika Cords, die selbst ehrenamtlich in der Anlaufstelle mitarbeitet. Unser Mitarbeiter Holger Reiss vom Projekt Brückenbau bedankte sich herzlich und hatte auch gleich eine Idee für den […]

Weiterlesen

In der Nacht, als er verraten wurde, nahm Jesus das Brot, dankte Gott dafür, brach es in Stücke und sagte: „Das ist mein Leib, der für euch geopfert wird. Wenn ihr künftig dieses Mal feiert und von dem Brot esst, dann ruft euch in Erinnerung, was ich für euch getan habe.“

1. Korinther 11, 23-24
Aus unserem Jahreskalender