17. Januar 2020

  “Seit ich inhaftiert bin, nimmt der Glaube an Gott immer mehr Platz in meinem Leben ein. Angefangen mit den Gesprächskreisen vom Schwarzen Kreuz  und den Gottesdiensten. Auch hier (in der neuen JVA) gehe ich jede Woche zum Gottesdienst, außerdem habe ich auch schon viele Gespräche mit dem Pastor geführt, über Glauben, über Gott, über […]

Weiterlesen
 24. Dezember 2019

Mein Name ist Wilfried Lippe. Ich bin seit 15 Jahren sehr gerne (!!!) Gefängnisseelsorger in Straubing. Es liegt mir sehr am Herzen, Menschen in der Justizvollzugsanstalt zu begleiten. Inhaftierte, aber auch Bedienstete. Ich wünsche mir oft, dass für Inhaftierte mehr Dinge möglich wären. Sie müssen mit vielen Einschränkungen zurechtkommen. Vor allem leiden sie unter der […]

Weiterlesen
 10. Oktober 2019

In der JVA Celle ruft ein Bediensteter meinen Namen aus. „Besuch für Sie! Der Herr Reiss, vom Projekt Brückenbau.“ Ja, ich hatte einen Aushang von ihm gesehen und einen Besuchsantrag gestellt. Mein Gesicht leuchtet auf. Unsere Gespräche finden regelmäßig statt. Ich werde verstanden. Mir wird geholfen. Ich fühle mich, als würde ich auf einer Brücke […]

Weiterlesen
 13. September 2019

Oft bekommt es ja gar nicht mit, was der Einsatz für Menschen in Haft bewirkt. Umso schöner, wenn man doch einmal etwas direkt erlebt! Wie kürzlich unser Arbeitskreis in Osnabrück. Kein Grund zum Optimismus… “Am Mittwoch bekamen wir einen Anruf aus der JVA Lingen. Es war der Inhaftierte A., den wir zuvor in Osnabrück begleitet […]

Weiterlesen
 1. August 2019

Auf diese Weise zum Schwarzen Kreuz zu kommen wünscht man niemanden. Eine unserer Ehrenamtlichen verlor ihre Mutter – sie wurde von einem Bekannten getötet. Trotzdem oder gerade deswegen arbeitet sie heute im Schwarzen Kreuz mit. Sie erzählt: “Da rastete er aus” Was an diesem einen Tag wirklich geschehen ist, erfuhr ich erst viele Monate später […]

Weiterlesen

Lieber Gott, ich danke dir dafür, dass du mich so wunderbar und einzigartig gemacht hast! Großartig ist alles, was du geschaffen hast – das erkenne ich!