6. Juni 2014

“(…) Es ist jetzt etwa ein halbes Jahr her, dass ich den ersten Brief aus dem Gefängnis von Sabine* bekam. Was schreibt man einem wildfremden Menschen im ersten Brief? Wie viel Vertrauen schenkt man einem fremden Menschen, den man nie gesehen hat, dem man nie gegenüber stand? Was für eine Freundschaft kann sich daraus entwickeln? […]

Weiterlesen
 4. April 2014

„Sie sitzen ihre Strafe ab, kommen irgendwann wieder raus und zurück in die Gesellschaft. Ich finde wichtig, dass sie kennenlernen, wie man vernünftig miteinander umgeht“. Ein Briefkontakt kann dazu beitragen, die Rückfallquote von Straftätern zu senken. Das erzählte Francien Janse-Balzer in der “Rheiderland-Zeitung”: „Wir können nicht einerseits über die hohe Kriminalität schimpfen und andererseits nichts […]

Weiterlesen
 30. Oktober 2013

Das Ehepaar Janse-Balzer hat es auf einen der zwanzig Spitzenplätze der Aktion „Ich kann nicht anders“ geschafft. Sie sind Ehrenamtliche des Schwarzen Kreuzes in Ostfriesland. Initiator der Aktion ist das evangelische Monatsmagazin „chrismon“, der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland Nikolaus Schneider ist der Schirmherr. Chrismon will mit dieser groß angelegten Kampagne „Alltagshelden ein Gesicht […]

Weiterlesen
 9. Februar 2012

Birgit Weisbecker und der junge Inhaftierte Jaroslaw Bobrowicz schildern hier in der Zeitschrift “Entscheidung”, wie es zu ihrem Briefkontakt kam und warum sie ihn nicht mehr missen möchten. Ein bisschen Scheu hatten sie zunächst beide. Aber dann bereicherte der Briefkontakt zwei ganz unterschiedliche Leben. Birgit Weisbecker, ehrenamtliche Mitarbeiterin beim Schwarzen Kreuz, erzählte uns, wie es […]

Weiterlesen
 20. Juni 2010

“…vielen Dank für deinen lieben Brief, den du mir geschrieben hast. Es ist lange her, dass mir jemand geschrieben hat, und es tut gut, wenn wenigstens auf diese Weise ein Lebenszeichen von außen in diese abgeschlossene Welt eindringt. Nächsten Monat sind es 9 Jahre, dass ich hier bin, eine irrsinnig lange Zeit, die sich dehnt wie […]

Weiterlesen

Wer zwei Hemden hat, soll dem eins geben, der keines hat. Und wer etwas zu essen hat, soll es mit dem teilen, der nichts hat.