28. November 2014

In all den Jahren, in denen ich schon Inhaftierte besuche, erlebe ich auch immer wieder kleine Sternstunden. Als noch Frauen in der JVA Dresden untergebracht waren, durfte ich zum Beispiel mit Frau B., die schon viele Jahre ihres Lebens im Gefängnis verbrachte, erste Freigänge unternehmen. Sie wünschte sich lange Spaziergänge an der Elbe, Besuche in […]

Weiterlesen
 26. September 2014

  Was ist der Mensch? Was sind wir? Wir sind Geschöpfe Gottes. Mit all unseren Fehlern und Schwächen. Mit unseren guten und schlechten Eigenschaften. Manchmal verfluche ich mein Leben und dabei insbesondere meine schlechten Eigenschaften, die dazu führten, dass ich hier landete. Ja, gerade hier. Und was bin ich hier? Hier bin ich ein Mensch […]

Weiterlesen
 8. August 2014

  Endlich gibt es zwei deutschsprachige Webseiten speziell für Kinder von Inhaftierten. www.besuch-im-gefaengnis.de der Caritas erläutert anschaulich die Welt hinter Gittern. Dabei lässt sie auch Kinder von Inhaftierten in Kurzfilmen selbst zu Wort kommen. Das ist auch für Erwachsene informativ. Hinter den nach außen hin lockeren Schilderungen wird deutlich, was für eine Belastung die Inhaftierung […]

Weiterlesen
 6. Juni 2014

“(…) Es ist jetzt etwa ein halbes Jahr her, dass ich den ersten Brief aus dem Gefängnis von Sabine* bekam. Was schreibt man einem wildfremden Menschen im ersten Brief? Wie viel Vertrauen schenkt man einem fremden Menschen, den man nie gesehen hat, dem man nie gegenüber stand? Was für eine Freundschaft kann sich daraus entwickeln? […]

Weiterlesen
 2. Mai 2014

  Seit letztem Herbst arbeite ich im Frauengefängnis in Frankfurt-Preungesheim in der katholischen Gefängnisseelsorge. Ich bin Nachfolgerin von Dr. Beatrix Smerekovska. In den Monaten davon habe ich von ihr wertvolle Hilfe und Unterstützung und eine gute Einführung in mein neues Arbeitsfeld bekommen. Trotzdem ist vieles neu für mich. Ich lerne jeden Tag dazu. Ich lerne […]

Weiterlesen

Jedes Ereignis, alles auf der Welt hat seine Zeit: Geboren werden und Sterben, Weinen und Lachen, Umarmen und Loslassen, Suchen und Finden, Reden und Schweigen, Tanzen und Klagen.