2. Februar 2012

Gefängnismauern können durchlässiger sein als man denkt – zumindest von außen nach innen. Die JVA Celle-Salinenmoor ermöglichte  mir als Mitarbeiterin des Schwarzen Kreuzes zwei Tage Praktikum und empfing gleichzeitig einen Tag lang eine Schulklasse. Natürlich habe ich nicht daran gedacht, die Handtasche für die Eingangskontrolle schon einmal vorzusortieren. Notizbuch, Wasserflasche und zwei Papiertaschentücher dürfen bleiben, […]

Weiterlesen
 19. Januar 2012

Ein Inhaftierter schrieb uns ein paar Zeilen, die fast eine kleine Liebesgeschichte sind: Was passieren kann, wenn außerhalb der Gefängnismauern auch die Partnerin den Kalender des Schwarzen Kreuzes nutzt. „Als Insasse der JVA Celle erhielt ich zum Jahreswechsel regelmäßig Ihre Kalender, die ich stets gerne nutzte. Ob die biblischen Verse, die kurzen Anekdoten und Geschichten […]

Weiterlesen
 23. Dezember 2011

Hochzeit, Berufsausbildung, Geburt einer Tochter – das war ein froh stimmender Brief, den wir kurz vor Weihnachten erhielten!  2004 wurde Alexandra Nisch aus der Haft entlassen.  Begleitet wurde sie während ihrer Haft und danach von unserer Mitarbeiterin Dorothea Markert vom Arbeitskreis Chemnitz. Dazu Alexandra Nisch: „Zuletzt habt ihr 2005 von mir gehört. Damals stand ich […]

Weiterlesen
 7. November 2011

Auf nicht alltägliche Weise nutzt Anne Katrin Kuhn aus Lauchringen unseren Kalender. Sie setzt ihn in ihrer Praxis für Psychotherapie und Supervision ein und schrieb uns folgende Mail: „Als Supervisorin nehme ich die ausdrucksstarken Postkarten als Material für Eingangs-Blitzlicht-Runden in der Team- oder Gruppensupervision und werde immer wieder darauf angesprochen, woher die tollen Motivkarten stammen. […]

Weiterlesen
 20. Juni 2010

“…vielen Dank für deinen lieben Brief, den du mir geschrieben hast. Es ist lange her, dass mir jemand geschrieben hat, und es tut gut, wenn wenigstens auf diese Weise ein Lebenszeichen von außen in diese abgeschlossene Welt eindringt. Nächsten Monat sind es 9 Jahre, dass ich hier bin, eine irrsinnig lange Zeit, die sich dehnt wie […]

Weiterlesen

Wir können ohne Furcht in Gottes Gegenwart leben und ihm lebenslang dienen als Menschen, die ihm gehören und nach seinem Willen leben.