20. Oktober 2023

Mitmachen: Weihnachtspakete hinter Gitter schicken

Schicken Sie ein Weihnachtspaket hinter Gitter! Wir suchen wieder Menschen, die bei unserer Aktion „Weihnachtsfreude im Gefängnis“ mitmachen. Wolfram Lehmann, evangelischer Pfarrer an der JVA Hof, erzählt, was solch ein Geschenk für einen Inhaftierten bedeuten kann:

Den Moment nicht verpassen

„Die Gefangenen stehen erwartungsvoll an ihren geöffneten Haftraumtüren. Jeder ist da – keiner will diesen Moment verpassen. Beide Seelsorger gehen durch den Gang. Freudige Erwartung liegt in der Luft.

Bei uns in der JVA Hof teilen wir Seelsorger alljährlich am Heiligen Abend Geschenktüten aus. Sie sind mit praktischen Dingen gefüllt wie zum Beispiel einem Kugelschreiber, einem geistlichen Jahreskalender oder Süßigkeiten. Jeder empfängt seine Tüte und bedankt sich freundlich. Dann geht er in seinen Haftraum zurück und packt sie aus. So erlebe ich es jedes Jahr.

Stille Spannung

Das Besondere an der Situation ist die Atmosphäre. Es ist eine erwartungsvolle Spannung. Die Freude über das Geschenk zeigt sich eher in dieser stillen Spannung als in irgendwelchen Luftsprüngen.

Genau so stelle ich es mir vor, wenn ein Weihnachtspaket des Schwarzen Kreuzes geöffnet wird. Das passiert allein im Haftraum. Ohne die anderen Mitgefangenen. Wenn es eine Gemeinschaftszelle ist, dann bekommen nur diejenigen es mit, die ebenfalls dort untergebracht sind. Aber es bleibt ein privater Moment.

Tiefe Gefühle statt großer Worte

Dieses Auspacken. Da liegt die Freude drin!!!

Für die Gefangenen ist es kein Moment großer Worte, aber ein Moment tief reichender Gefühle! Diese Gefühle sprechen lauter als manche Worte und klingen lange nach.“

Die Kosten für ein Paket betragen etwa 30 Euro und Porto. Sie erhalten ab Mitte November von uns eine Adresse und eine Anleitung, was in das Paket hineindarf und was nicht. Genauso wie über Pakete freuen wir uns übrigens über Spenden für die Aktion! Mehr zur Aktion und Anmeldung

(Beitrag von Wolfram Lehmann aus unserem Newsletter „Aufgeschlossen“. Der Newsletter erscheint fünfmal im Jahr. Bestellen können Sie ihn auf der Startseite unserer Homepage über das Eingabefeld.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Unsere anderen Kanäle:

Abonniere unseren Newsletter:

Wer sich einredet: Gott gibt es überhaupt nicht!, der ist unverständig und dumm.