17. Juli 2022

Mein Briefpartner und ich, wir schreiben uns nun seit etwas mehr als fünf Jahren. Und das, wie ich finde, relativ offen. Mal sind seine Briefe sehr humorvoll, manchmal nachdenklich und manchmal sorgenvoll und traurig. Es geht ihm da nicht anders als allen anderen Menschen. Jeder von uns hat gute und schlechte Tage und darüber tauschen […]

Weiterlesen
 10. Juni 2022

„Wie bist du zum Schwarzen Kreuz gekommen?“ Auf diese Frage antworten unsere Ehrenamtlichen völlig unterschiedlich. Naemi und Stephan im Video haben sich von Familienangehörigen inspirieren lassen. Heute möchten sie die Kontakte nicht mehr missen. Menschen zuhören, die von der Gesellschaft oft übersehen werden und ihnen Hoffnung schenken, das begeistert die beiden. Haben auch Sie Interesse […]

Weiterlesen
 4. Februar 2022

Von Christina Warnecke, Landeskirche Hannovers. Inga Teuber hat regelmäßig zwischen Werbung und Prospekten auch Briefe von Inhaftierten in ihrem Briefkasten. „Sie erfahren viel Ablehnung. Ihnen auf Augenhöhe zu begegnen und nicht nach ihrer Tat und Schuld zu fragen, ist nicht das, was sie erwarten“, erzählt die 47-Jährige.

Weiterlesen
 11. August 2021

Immer eine spannende Sache für neue Ehrenamtliche: Man hat sich vorbereitet mit Studienbriefen, Telefonaten und der Online-Ausbildung, und dann startet irgendwann der erste Briefkontakt… Auf einmal Praxis pur. Wie läuft es dann? Nach zwei Monaten fragen wir regelmäßig nach, ob alles geklappt hat. Hier die Antwort von Birgit. Briefpartner voller Begeisterung Es geht “uns” gut! […]

Weiterlesen
 21. Mai 2021

Unsere Treffen im Gefängnis sind immer donnerstags – vor Corona und hoffentlich bald wieder. Wir sind der Bremer Arbeitskreis des Schwarzen Kreuzes. Im Gefängnis sind wir bekannt als „Christen im Knast“, kurz CIK genannt. Wir sind vier Mitarbeitende, drei Männer und ich als Frau. Immer zwei aus unserem Team treten an. Eine Person hält das […]

Weiterlesen

Unsere anderen Kanäle:

Abonniere unseren Newsletter:

Zwei Blinde liefen Jesus nach. Er fragte sie: „Glaubt ihr, dass ich euch das Augenlicht wiedergeben kann?“ „Ja, Herr“, antworteten sie. Da berührte Jesus ihre Augen und sagte: „Was ihr mir zutraut, das soll geschehen.“ Und auf einmal konnten sie sehen!

Matthäus 9, 27–29
Aus unserem Jahreskalender