15. Mai 2015

  Jemand schickt uns immer wieder einmal fünf oder zehn Euro auf dem normalen Postweg, ohne Namen und Adresse zu nennen. Wir wissen nicht, wer er oder sie ist und warum sie oder er anonym bleiben möchte: Auf alle Fälle danken wir herzlich für alle Briefe mit all den guten Wünschen!

Weiterlesen
 11. März 2015

  DANKE für diese Idee: Briefmarken statt Blumen hat sich eine Spenderin von ihren Gästen zum Geburtstag gewünscht – und sie gleich weitergeschenkt an uns. Unserer Post an Menschen hinter Gittern legen wir oft Briefmarken bei. Für viele Gefangene ist so eine Marke schon eine kleine Kostbarkeit, die den Briefwechsel mit Familie und Freunden oder […]

Weiterlesen
 24. Februar 2015

Bundespräsident Gauck hat unserer Mitarbeiterin Magdalene Ranke  die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. In einer Feierstunde in der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Verden, ihrer Heimatgemeinde, überreichte Landrat Peter Bohlmann am 20. Februar die Auszeichnung. Das Schwarze Kreuz gratuliert!   Was tun nach Frühpensionierung? Mit 81 Jahren ist Magdalene Ranke eine unserer ältesten aktiven Mitarbeiterinnen. 1987 […]

Weiterlesen
 14. November 2014

Danke sagen ist gut und schön, aber manchmal möchte man auch etwas geben. Wie bedankt man sich, wenn man als Inhaftierter nichts hat, was man jemandem schenken könnte? F.M. aus dem Offenen Vollzug in Osnabrück wollte dem Arbeitskreis des Schwarzen Kreuzes eines Abends mehr mit auf den Weg geben als das „danke“ nach einer Veranstaltung. […]

Weiterlesen
 27. Mai 2014

  Ursula Gutounik, Leiterin  unseres Arbeitskreises in Bielefeld, wurde vom Bielefelder Unternehmen Dr. Oetker für ihr ehrenamtliches Engagement geehrt. 800 Jahre Stadt Bielefeld: Das Unternehmen suchte aus diesem Anlass  „Menschen, die ihre Freizeit nutzen, um uneigennützig für andere da zu sein –  Vorbilder, moderne Helden“. Mit einem „Erlebnisabend“ wollte es sich bei deren Einsatz für […]

Weiterlesen

Jedes Ereignis, alles auf der Welt hat seine Zeit: Geboren werden und Sterben, Weinen und Lachen, Umarmen und Loslassen, Suchen und Finden, Reden und Schweigen, Tanzen und Klagen.