3. Februar 2017

Wunderbare Dinge erlebt und oft an ihre Grenzen gestoßen – Ursula Gutounik kennt beides. Zwölf Jahre hat sie den Arbeitskreis Bielefeld / Halle des Schwarzen Kreuzes geleitet, jetzt übergibt sie die Staffel an ihren Nachfolger Heiner Koop. Wie auch immer man sich für Gefangene oder Entlassene einsetzen kann, Ursula Gutounik hat in allen Bereichen Erfahrung: Briefkontakte zu Inhaftierten, […]

Weiterlesen
 7. Dezember 2016

Über Gott und die Welt sprechen, mit Bibeltexten als Grundlage: Das machen die Inhaftierten und die Menschen von “draußen”, die freitags von 17.30-19.30 Uhr in der JVA Celle zusammenkommen. Wolfgang Riske erzählt, was für ihn so besonders daran ist (Auszug aus “Projekt Brückenbau aktuell” 1/16):   “Keiner von uns ist ein toller Typ” (…) Diese […]

Weiterlesen
 19. August 2016

    Aus dem Leben eines Arbeitskreises – Leiter U. Engelmann schreibt an seine Mitarbeitenden in Osnabrück:   Hi zusammen, die letzten Tage waren doch gefüllt und ich möchte euch dran teilhaben lassen. Sonntag waren André, Florian und ich zu einem Gottesdienst in der homezone-Gemeinde eingeladen. Es war ein sehr netter, wenn auch etwas längerer […]

Weiterlesen
 22. Juli 2016

„Unser Arbeitskreis ist „arbeitslos“ geworden – die JVA Münster hat ihre Tore geschlossen! Diesen Schock mussten wir erst einmal verdauen! Vor ein paar Tagen haben wir uns nun vor der JVA getroffen, um unsere „Privatsachen“ abzuholen. Trotz des vereinbarten Termins hieß es dann doch, der Zeitpunkt sei ungünstig. Man wird unsere Sachen (Bibeln, Lebensmittel, Tassen […]

Weiterlesen
 15. Juli 2016

Was ist das Besondere an der Situation von Frauen in Haft? Das erzählt Christoph Haase, der Leiter des Arbeitskreises Chemnitz. Er begleitet inhaftierte Frauen: Als wir noch Männer begleiteten, haben wir manchmal erlebt, dass sie ihre Inhaftierung als eine besonders männliche Form ihrer Lebenskarriere verstanden. Im Umgang miteinander sorgten klare Ansagen und nachdrückliche Gewalt für […]

Weiterlesen

Jedes Ereignis, alles auf der Welt hat seine Zeit: Geboren werden und Sterben, Weinen und Lachen, Umarmen und Loslassen, Suchen und Finden, Reden und Schweigen, Tanzen und Klagen.