8. Oktober 2012

    Ute Wünsch, Leiterin unseres Arbeitskreises Stuttgart, im Interview mit der “Stuttgarter Zeitung”: “Vor allem braucht ein Inhaftierter jemanden, der ihm zuhört und dem er vertrauen kann.” Das vollständige Interview lesen Sie hier. Foto: Kasina, pixelio (Ausschnitt)

Weiterlesen
 29. August 2012

An der Straßenseite der Geschäftsstelle blätterte der Anstrich ab. Die alte Farbe musste ab und neue drauf. Wie kriegt man das am besten hin? Aus dieser Frage entstand ein Projekt. Die Teilnehmer des „Offenen Abends“, zu dem immer dienstags Inhaftierte, Entlassene und andere Interessenten eingeladen sind, erklärten sich spontan bereit, bei der Renovierung mitzumachen. Mit […]

Weiterlesen
 6. Juli 2012

Der erste Eindruck, als ich am Bodensee ankomme: Hitze! Und dazu über vierzig mir unbekannte lachende Gesichter.  Eine Wochenendfreizeit mit Haftentlassenen, Inhaftierten, deren Angehörigen und Mitgliedern des Arbeitskreises  mitsamt einigen Kindern  – ein solches Unternehmen stellt der Arbeitskreis Freiburg schon seit langem jedes Jahr auf die Beine. Diesmal war fürs erste Juliwochenende ein Freizeitheim in […]

Weiterlesen
 22. Juni 2012

Eine Paarbeziehung ist erheblichen Belastungen ausgesetzt, wenn einer der Partner im Gefängnis ist. Die Ehefrau eines Inhaftierten beschreibt, wie sie aus ihrer Sicht die Situation in der JVA erlebt: „Ich habe am Anfang überhaupt nicht begriffen, warum sich mein Mann so verändert hat. Er war misstrauisch, aggressiv, dann ängstlich und total zu. Die Sprechstunden entwickelten sich manchmal […]

Weiterlesen
 7. Mai 2012

Das Schwarze Kreuz hat einen neuen Vorstand! Auf der Jahrestagung in Springe am 28. April wählten die Teilnehmer über die Hälfte des Vorstands neu.  Helge Bonacker, 38, Diplom-Kaufmann aus Frankfurt, ehemals hauptamtlicher Mitarbeiter in der Geschäftsstelle, neu im Vorstand (im Foto 3.v.links) Inge Weigelt, 56, Stadtmission Zwickau (Anlaufstelle für Haftentlassene), neu im Vorstand (Mitte) Anna […]

Weiterlesen

Gott sagt: Wenn du keinen Ausweg mehr siehst, dann rufe mich zu Hilfe! Ich will dich retten, und du sollst mich preisen.