5. Januar 2015

In diesen Tagen ist es 90 Jahre her: Johannes Muntau, Strafvollzugspräsident in Celle, gründete am 9. Januar 1925 mit einigen anderen das Schwarze Kreuz. Feiern wollen wir dieses Ereignis am Sonnabend, den 20. Juni 2015, mit einem Tag der offenen Tür in Celle – merken Sie sich den Tag gern schon einmal vor. Eine kurze […]

Weiterlesen
 5. September 2013

25 Jahre „Projekt Brückenbau“  – das heißt, ein Vierteljahrhundert schon haben Inhaftierte und Entlassene der Celler JVA eine Organisation vor Ort, in der ihnen Menschen von „draußen“ unter die Arme greifen und ihnen den Übergang in das Leben in Freiheit erleichtern: Straffrei blieben und einen anerkannten Platz in der Gesellschaft finden ist eben nicht so […]

Weiterlesen
 6. Dezember 2012

„Ein Leben dermaßen von Grund auf zu verändern – das schafft kein anderer ehrenamtlicher Dienst!“ Mit diesen Worten nahm Erika Müller, Seelsorgerin in der JVA Chemnitz-Reichenhain, zwei Blumensträuße in die Hand. Den ersten überreichte sie der hochschwangeren Alexandra Nisch, eine ehemalige Inhaftierte. Über das Schwarze Kreuz kam sie zum Glauben und brachte nach der Entlassung […]

Weiterlesen
 2. April 2012

Ein Vierteljahrhundert – so lange lädt der Arbeitskreis Hamm nun schon Inhaftierte der JVA Werl zu seinem Gesprächskreis ein. Was hat sich verändert, was ist geblieben? Bei einer Feierstunde im Gefängnis blickten Inhaftierte und Ehrenamtliche zurück. Mit dabei waren Anstaltsleiter Michael Skirl, Gefängnisseelsorger Dr. Ralf Stieber und Otfried Junk, Geschäftsführer des Schwarzen Kreuzes. Ein „Urgestein“ […]

Weiterlesen

Jedes Ereignis, alles auf der Welt hat seine Zeit: Geboren werden und Sterben, Weinen und Lachen, Umarmen und Loslassen, Suchen und Finden, Reden und Schweigen, Tanzen und Klagen.