2. Oktober 2014

Häkeln für den „Weißen Ring“

 

Beruflich fliegen sie Hubschrauber bei der Polizei, privat häkeln sie Mützen zugunsten des „Weißen Rings“ mit Inhaftierten – vielleicht auch Ihr Weihnachtsgeschenk für einen lieben Menschen? Mehr über die beiden „Häkelhelden“ Tim Pittelkow und Carsten Krämer lesen Sie hier (Quelle: Mitgliederzeitschrift des „Weißen Rings“ 4/2014, S. 6ff.)

Foto: Carsten Krämer

 

 

 

 

 

Ein Gedanke zu „Häkeln für den „Weißen Ring““

  1. Karin sagt:

    Geniale Idee!

Kommentare sind geschlossen.

Lasst eure stolzen Reden und frechen Worte! Wisst ihr denn nicht, dass Gott alles hört, was ihr sagt, und dass ihm nichts entgeht, was ihr tut?