2. Oktober 2014

Häkeln für den “Weißen Ring”

 

Beruflich fliegen sie Hubschrauber bei der Polizei, privat häkeln sie Mützen zugunsten des „Weißen Rings“ mit Inhaftierten – vielleicht auch Ihr Weihnachtsgeschenk für einen lieben Menschen? Mehr über die beiden „Häkelhelden“ Tim Pittelkow und Carsten Krämer lesen Sie hier (Quelle: Mitgliederzeitschrift des “Weißen Rings” 4/2014, S. 6ff.)

Foto: Carsten Krämer

 

 

 

 

 

Kommentare: “Häkeln für den “Weißen Ring””

  1. Karin sagt:

    Geniale Idee!

Kommentare sind geschlossen.

Hast du nicht Gott zu jeder Zeit geehrt? Ist dein Leben nicht tadellos? Dann kannst du doch Mut und Hoffnung haben.