29. Mai 2020

“Aufgeschlossen”: Corona und vorzeitige Entlassungen

Etliche Gefangene werden aufgrund von Corona zurzeit schneller entlassen als ihnen lieb ist. Der EBET e.V. (Ev. Bundesverband der Wohnungsnotfall- und Straffälligenhilfe) begrüßt eine vorzeitige Entlassung zwar grundsätzlich, allerdings nur, „wenn sie auch dem Wunsch Inhaftierter entspricht.“ Manch einer aber hat dann kein Dach über dem Kopf und niemanden, an den er sich wenden kann.

Mehr dazu lesen Sie in unserem aktuellen Newsletter AUFGESCHLOSSEN (pdf). Außerdem: „Kreativ durch die Kontaktsperre“  zeigt sich unser Arbeitskreis Osnabrück. Ein Teilnehmer des Projekts „Tapetenwechsel“ in der JVA Zeithain erzählt, was daran ihn begeistert hat.

Sie können unseren Newsletter AUFGESCHLOSSEN über das Feld unten links auf dieser Seite beziehen. Er erscheint 4-5 Mal im Jahr.

“Warum helfen Sie im Schwarzen Kreuz ausgerechnet Kriminellen?”

Foto: Artak Petrosyan/ unsplash.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer zwei Hemden hat, soll dem eins geben, der keines hat. Und wer etwas zu essen hat, soll es mit dem teilen, der nichts hat.