31. Oktober 2014

Papst Franziskus gegen “lebenslänglich”

 

Christen sollten sich nicht nur gegen die Todesstrafe einsetzen, sondern gleichzeitig für menschenwürdigere Gefängnisse. Dafür sprach sich Papst Franziskus in einer Rede im Vatikan aus.  Auch die lebenslängliche Haftstrafe nannte er eine „verdeckte Todesstrafe“ und forderte einen sorgfältigeren Umgang mit der Untersuchungshaft: Lesen Sie hier.

Wer zwei Hemden hat, soll dem eins geben, der keines hat. Und wer etwas zu essen hat, soll es mit dem teilen, der nichts hat.