19. Oktober 2022

Annen-Medaille für Maria Claus

v.l.n.r.: Sozialministerin Petra Köpping, Maria Claus, Schüler des Gymnasiums Dresden-Bühlau; Foto: Copyright Killig/SMS

Die sächsische Sozialministerin Petra Köpping hat unserer Ehrenamtlichen Maria Claus aus Thalheim die Annen-Medaille 2022 verliehen. Wir freuen uns und gratulieren herzlich! Maria Claus gab dazu dem Sender Sachsen Fernsehen ein ausführliches Interview.

“Beeindruckend auch für junge Menschen”

Zwanzig Bürger:innen aus Sachsen, die sich in besonderer Weise ehrenamtlich engagieren, wurden von der Ministerin letzte Woche in Dresden ausgezeichnet: „Unter Ihnen sind Menschen, die sich teils seit Jahrzehnten für ihre Mitmenschen einsetzen. Damit beeindrucken Sie nicht nur mich, sondern auch viele junge Menschen.“

Seit 28 Jahren fürs Schwarze Kreuz aktiv

Maria Claus engagiert sich seit 28 Jahren im Schwarzen Kreuz für Menschen in Haft. Heute leitet sie den Arbeitskreis Chemnitz des Schwarzen Kreuzes. Einsatzort ist die JVA Chemnitz-Reichenhain. Dort organisiert sie wöchentliche Gesprächskreise mit inhaftierten Frauen. Zusätzlich setzt sie sich in zeitaufwändigen Einzel- und Ausgangsbetreuungen für die Frauen ein, bei Briefkontakten und bei der Vorbereitung und Mithilfe bei Gottesdiensten.

Der Freistaat Sachsen zeichnet regelmäßig Menschen mit der Annen-Medaille aus, die sich in überdurchschnittlicher Weise für das Gemeinwesen in Sachsen einsetzen und die mit ihrem Engagement andere Mitbürgerinnen und Mitbürger begeistern und inspirieren, ihnen helfen, sie unterstützen und fördern.

“Warum helfen Sie im Schwarzen Kreuz ausgerechnet Kriminellen?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Unsere anderen Kanäle:

Abonniere unseren Newsletter:

Ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch befreien.