4. Mai 2020

Gefangene helfen Kindern in Not

Lebensmittel verpacken für Kinder in Not – das machen Inhaftierte eines Gefängnissens in Charleston, Missouri/ USA. Dabei arbeiten sie mit der Organisation “Feed My Starving Children” zusammen. Seit Oktober 2019 läuft das Projekt, und die Bilanz kann sich sehen lassen: 282 Freiwillige sorgten dafür, dass bisher 200.000 Mahlzeiten an bedürftige Kinder verteilt werden konnten.

“Die Insassen erhalten die Möglichkeiten, der Gesellschaft etwas zurückzugeben und etwas Gutes zu tun”, erklärt Danny Plyne von “Feed My Starving Children”. Auch die Gefangenen sind begeistert: “Es ist wunderbar, dass wir sogar aus dem Gefängnis heraus anderen Menschen helfen können.”

Quelle: Willow Creek Magazin 1/20
Foto: Willow Creek

“Warum helfen Sie im Schwarzen Kreuz ausgerechnet Kriminellen?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn ihr nur euren Freunden liebevoll begegnet, ist das etwas Besonderes? Das tun auch die, die von Gott nichts wissen.