30. September 2021

Erstes Kreativcafe nach Coronapause

Foto: Schwarzes Kreuz

Inhaftierte und Ehrenamtliche endlich wieder zusammen am Tisch – nach langer Corona-Zwangspause ist bei uns in der Celler Anlaufstelle diese Woche das Kreativcafé wieder gestartet! Was war bei jedem so los in dieser Zeit? Wie war es im Gefängnis? Das war natürlich Gesprächsthema Nummer Eins, dazu die Planung der künftigen Treffen. Das Kreativcafé wird erst einmal vierzehntägig stattfinden, wie gewohnt dienstags von 15:00-18:00 Uhr, also noch nicht wieder wöchentlich wie „vor Corona“. Wir hoffen, dass auch das in absehbarer Zeit wieder möglich sein wird.

Was ist das Kreativcafé? Mehr dazu hier und in den Blogberichten. Gäste von außen können aufgrund der Corona-Situation im Moment nicht mitmachen. Das wird sich aber hoffentlich gegen Ende des Jahres wieder ändern. Fragen Sie gern bei uns nach dem aktuellen Stand der Dinge!

“Warum helfen Sie im Schwarzen Kreuz ausgerechnet Kriminellen?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unser Gott gibt uns den Mut, frei und offen seine Botschaft zu verkündigen trotz aller Gegenwehr.

1. Thessalonicher 2, 2
Aus unserem Jahreskalender