5. Juli 2021

Digitale Begegnung der Arbeitskreise

Wie geht es unseren Arbeitskreisen vor Ort in Hamm, Bremen, Freiburg, Dresden …? Wie haben sie die Corona-Zeit überstanden? Wo wünschen sie sich mehr Unterstützung? Digital haben sich vor kurzem unsere bundesweit 16 Arbeitskreise untereinander ausgetauscht.

“Corona-Care-Pakete” und Postkartenaktion

In den Arbeitskreisen des Schwarzen Kreuzes gehen Ehrenamtliche in die Haftanstalten vor Ort. Sie laden die Inhaftierten ein zu Gesprächskreisen oder auch Spielgruppen und besuchen einzelne Gefangene. Jetzt unter Corona war vieles natürlich auf Eis gelegt. Briefe, Weihnachtsquiz, „Corona-Care-Pakete“ – es fanden sich andere kreative Möglichkeiten, um auch unter Corona-Bedingungen mit den Inhaftierten in Kontakt zu bleiben. Osnabrück zum Beispiel hatte eine Postkartenaktion gestartet. In Heimsheim hat ein Inhaftierter die Leitung des Gesprächskreises selbst übernommen. Die Teilnehmerzahlen sind seither sogar gestiegen.

Vernetzung mit wenig Aufwand

Wünsche? Zum Beispiel mehr Unterstützung der Geschäftsstelle bei der Öffentlichkeitsarbeit und mehr Vernetzung der Arbeitskreise untereinander: Welche Themen haben sich bei den anderen in den Gesprächskreisen bewährt, wer kann dazu beraten? Fazit der digitalen Begegnung: Eine hervorragende Möglichkeit, um einander mit wenig Aufwand zu unterstützen. Darum sollen die Treffen zu einer regelmäßigen Einrichtung werden.

Ist ein Arbeitskreis auch in Ihrer Nähe? Das erfahren Sie hier. Ganz unten auf der Seite sind die einzelnen Kreise aufgeführt und verlinkt. Unter den Links finden Sie individuelle Infos zu jedem einzelnen Arbeitskreis. Gern können Sie in die einzelnen Kreise “hineinschnuppern”.

“Warum helfen Sie im Schwarzen Kreuz ausgerechnet Kriminellen?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bei dir, Herr, habe ich Zuflucht gefunden. Du bist mein Gott. Alle Zeiten meines Lebens sind in deiner Hand.