9. April 2020

Karten schreiben für Gefangene

Auch Menschen in Haft haben zurzeit (noch) weniger Außenkontakte als sonst. Eine Postkarte, handgeschrieben und mit persönlichen Wünschen, kann da wie ein Sonnenstrahl in einen Haftraum hinein leuchten. Möchten Sie einem Gefangenen eine solche Postkarte schicken? Dann schreiben Sie bitte ein paar Zeilen, unterzeichnen Sie ohne erkennbaren Namen (also zum Beispiel „A.“) und schicken Sie die Karte ohne Absender an folgende Adresse:

Schwarzes Kreuz
Jägerstraße 25a
29221 Celle

Wir leiten sie an einen Gefangenen weiter. Danke!

“Warum helfen Sie im Schwarzen Kreuz ausgerechnet Kriminellen?”

Foto: Schwarzes Kreuz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn ihr nur euren Freunden liebevoll begegnet, ist das etwas Besonderes? Das tun auch die, die von Gott nichts wissen.