5. September 2013

25 Jahre „Projekt Brückenbau“  – das heißt, ein Vierteljahrhundert schon haben Inhaftierte und Entlassene der Celler JVA eine Organisation vor Ort, in der ihnen Menschen von „draußen“ unter die Arme greifen und ihnen den Übergang in das Leben in Freiheit erleichtern: Straffrei blieben und einen anerkannten Platz in der Gesellschaft finden ist eben nicht so […]

Weiterlesen
 8. Mai 2013

  Als Sohn eines Imams wurde Raschid Idrissi in Marokko geboren. Heute ist er Christ und arbeitet im Arbeitskreis Freiburg des Schwarzen Kreuzes mit. Sein Buchschildert, welche abenteuerlichen Wege dazwischen lagen: „Sohn des Imams: Wie ein marokkanischer Muslim im deutschen Gefängnis von Jesus überrascht wurde“ (Brunnen-Verlag). Idrissi – ein Pseudonym – wird 1959 in eine […]

Weiterlesen
 30. April 2013

  Auf den Tag genau 27 Jahre – so lange ist  Jens Söring in den USA bereits in Haft, für ein Verbrechen, bei dem man zumindest anzweifeln kann, ob wirklich er der Täter war. All seine Versuche, auf Bewährung entlassen zu werden, sind gescheitert.  Mehr als 50 Bundestagsabgeordnete aller Fraktionen haben sich dafür eingesetzt, dass […]

Weiterlesen
 5. März 2013

Ende November hat Papst Benedikt XVI. zum Strafvollzug Stellung genommen:  Die Zeitschrift „Forum Strafvollzug“  veröffentlichte seine Ansprache jetzt in deutscher Übersetzung (pdf). Herzlichen Dank an die Redaktion für die Erlaubnis, sie an Sie weiterzugeben! Papst Benedikt XVI. sprach vor Delegierten der Europäischen Konferenz zum Strafvollzug und Bewährungshilfe. Er bedankte sich bei all denen, die ihre […]

Weiterlesen
 1. Februar 2013

  Er ist niemals straffällig geworden und will es auch niemals werden. Für Jonas ist das schwerer als für andere: Er ist pädophil, fühlt sich sexuell zu Kindern hingezogen. Aber er ist fest entschlossen, niemals ein Kind in Gefahr bringen. Darum macht er eine Gruppentherapie für pädophile Männer. Was bedeutet es für ihn, seine Sexualität […]

Weiterlesen

Jedes Ereignis, alles auf der Welt hat seine Zeit: Geboren werden und Sterben, Weinen und Lachen, Umarmen und Loslassen, Suchen und Finden, Reden und Schweigen, Tanzen und Klagen.