4. Juli 2014

„Das hier gibt mir Kraft, Zuspruch, Ruhe, Zusammenhalt und Freundlichkeit – und das ist das, was man im Gefängnis braucht.“ Edda ist in der JVA für Frauen in Chemnitz inhaftiert und regelmäßig zu Gast bei den Veranstaltungen des Arbeitskreises Chemnitz. Regina König vom Radiosender erf Pop war bei einer Veranstaltung des Arbeitskreises im Gefängnis mit […]

Weiterlesen
 25. April 2014

Das war eine Überraschung: Gleich ein halbes Dutzend neue Inhaftierte kam zu unserem Samstagstreffen im Frühjahr! Unser Arbeitskreis Bielefeld/Halle führt einmal im Vierteljahr solche offenen Treffen durch, zu denen wir Inhaftierte aus den JVAen aus der Umgebung, Entlassene und unsere Ehrenamtlichen einladen; auch Gäste von außen sind herzlich willkommen. Inhaftierte können allerdings nur dann kommen, […]

Weiterlesen
 5. Dezember 2013

Ja, wir gehen ins Gefängnis – und das freiwillig und sogar ausgesprochen gern. Wir sind das Bremer Team des Schwarzen Kreuzes. Einige von uns besuchen die Männer, meine Gruppe geht einmal in der Woche zu den Frauen. Um die zwanzig Frauen sind zurzeit in Bremen in Haft, zehn davon kommen in unseren Gesprächskreis. Inhaftierte Frauen […]

Weiterlesen
 18. Oktober 2013

  Da traut man erst einmal seinen Ohren nicht: Jemand, den ich sehr schätze, war im Gefängnis gelandet! Gut, seine Strafe betrug nur einige Monate, aber trotzdem. Was mochte da passiert sein? Ich überlegte, ob es sinnvoll sein könnte, wenn ich ihm Briefe schrieb und versuchte, ihm Mut zu machen. Ich rief den Seelsorger der […]

Weiterlesen
 20. September 2013

  Allein schon das Wort „Gefängnis“ ist den meisten Menschen irgendwie unheimlich. Dass Straffälligenhilfe durchaus Spaß machen kann und das eigene Leben bereichert, davon müssen sie erst überzeugt werden. Darum haben wir vom Arbeitskreis Osnabrück in einigen Gemeinden angefragt, ob wir etwas über das Schwarze Kreuz erzählen dürfen. Wir hoffen nämlich auf Verstärkung. Wir möchten […]

Weiterlesen

Jedes Ereignis, alles auf der Welt hat seine Zeit: Geboren werden und Sterben, Weinen und Lachen, Umarmen und Loslassen, Suchen und Finden, Reden und Schweigen, Tanzen und Klagen.