1. August 2013

Wir freuen uns, wenn ein Haftentlassener zu uns in die Gemeinde kommt. Allerdings stellen wir ein paar „Spielregeln“ auf. Die Gemeindeleiter kennen seinen Hintergrund und seine Geschichte. Es bleibt ihm aber selbst überlassen, ob und wem er in der Gemeinde sonst noch davon erzählt. Die Gemeindeleiter treffen mit ihm klare und verbindliche Absprachen und achten […]

Weiterlesen
 5. Juli 2013

  Rolf, Mitglied unseres Arbeitskreises Freiburg, lacht und deutet auf Arno, einen älteren Herr, der gerade friedlich neben ihm sein Eis schleckt: „Als ich Arno zum ersten Mal sah, hatte ich richtig Angst vor ihm. Da war er noch in Haft, und er wirkte auf mich wie ein aggressiver Gorilla.“ Arno schmunzelt: „Oh ja, da […]

Weiterlesen
 8. Mai 2013

  Als Sohn eines Imams wurde Raschid Idrissi in Marokko geboren. Heute ist er Christ und arbeitet im Arbeitskreis Freiburg des Schwarzen Kreuzes mit. Sein Buchschildert, welche abenteuerlichen Wege dazwischen lagen: „Sohn des Imams: Wie ein marokkanischer Muslim im deutschen Gefängnis von Jesus überrascht wurde“ (Brunnen-Verlag). Idrissi – ein Pseudonym – wird 1959 in eine […]

Weiterlesen
 14. März 2013

„Da ist einer gerade aus dem Gefängnis entlassen – wer von Ihnen würde denn so jemanden bei sich zuhause aufnehmen?“  Fünf, sechs Hände gehen schließlich hoch. „Das ist eine gute Sache; Sie müssten sich allerdings darüber im Klaren sein, dass das nicht immer so einfach ist“, ergänzt Otfried Junk. Einen Vormittag lang beschäftigen sich etwa […]

Weiterlesen
 6. Juli 2012

Der erste Eindruck, als ich am Bodensee ankomme: Hitze! Und dazu über vierzig mir unbekannte lachende Gesichter.  Eine Wochenendfreizeit mit Haftentlassenen, Inhaftierten, deren Angehörigen und Mitgliedern des Arbeitskreises  mitsamt einigen Kindern  – ein solches Unternehmen stellt der Arbeitskreis Freiburg schon seit langem jedes Jahr auf die Beine. Diesmal war fürs erste Juliwochenende ein Freizeitheim in […]

Weiterlesen

Unsere anderen Kanäle:

Abonniere unseren Newsletter:

Berge mögen von ihrer Stelle weichen und Hügel wanken, aber meine Liebe zu dir kann durch nichts erschüttert werden und meine Friedenszusage wird niemals hinfällig. Das sage ich, Gott, der dich liebt.