1. Dezember 2017

Menschen in Haft als Freiwillige besuchen – welche Erfahrungen macht man da? Ehepaar Seibert erzählt von seiner Form des bürgerschaftlichen Engagements. Erschienen ist der Artikel im Jahresbericht 2017 der Diakonie Niedersachsen.   Erst einmal Neugier „Mörder sind unkompliziert. Das sind eigentlich ganz normale Menschen, die einmal einen schweren Fehler gemacht haben“, sagt Detlef Seibert. Seine […]

Weiterlesen
 6. Oktober 2017

Meinen inhaftierten Briefpartner das erste Mal zu besuchen, das war eine ganz schön spannende Sache. Unser Briefkontakt war schon nicht so ganz einfach gestartet. Ich hatte keine Erfahrung mit Menschen im Gefängnis. Lange hatte ich mir überlegt, was ich im ersten Brief schreiben sollte – und dann kam keine Antwort! Hatte ich was falsch gemacht?! […]

Weiterlesen
 21. April 2017

Früher hat Rudolf Rüßmann als Chirurg gearbeitet. Jetzt, als Rentner, hilft er Menschen auf andere Weise:  Über die Freie Hilfe Berlin e.V. besucht er Inhaftierte in Berlin, über das Schwarze Kreuz führt er seit gut einem Jahr einen Briefkontakt mit einem Gefangenen in Niedersachsen. Dazu führt er folgendes aus: “Beim Briefkontakt muss ich mir genau überlegen, […]

Weiterlesen
 13. Mai 2016

  “Möchte noch fragen, ob Sie bereit wären, einen von “meinem” Häftling so schön verzierten Brief zu posten? Vielleicht als Werbung für andere, Häftlingen zu schreiben? Vielen Dank! Er ist auch einverstanden damit, ich habe ihn gefragt. Liebe Grüße und Gottes Segen für Ihre Arbeit.” Klar, gerne!  Die Mail ist von einer Ehrenamtlichen, die einen […]

Weiterlesen
 26. März 2016

Teil 2: H. aus der JVA Kassel erzählt weiter, was der Briefkontakt zu unserem Ehrenamtlichen R. für ihn bedeutet.   Was sind die Hauptthemen in Ihren Briefen? Die Verknüpfung von Bibelstellen mit Situationen und Problemen in unserem Leben. Dazu gehören auch Themen des Alltags, Fortschritte in meinem Vollzug, Sport, sehr persönliche Gedanken und Gefühle. Wir […]

Weiterlesen

Die Zeit ist gekommen, Gottes Reich ist nahe. Kehrt um und glaubt diese gute Botschaft.