8. August 2014

  Endlich gibt es zwei deutschsprachige Webseiten speziell für Kinder von Inhaftierten. www.besuch-im-gefaengnis.de der Caritas erläutert anschaulich die Welt hinter Gittern. Dabei lässt sie auch Kinder von Inhaftierten in Kurzfilmen selbst zu Wort kommen. Das ist auch für Erwachsene informativ. Hinter den nach außen hin lockeren Schilderungen wird deutlich, was für eine Belastung die Inhaftierung […]

Weiterlesen
 7. November 2013

Inhaftierte haben verständlicherweise oft den großen Wunsch nach einer Lebensgefährtin, einer Partnerin, einer „Frau fürs Leben“. Aber umgekehrt? Wie ist es zu verstehen, dass Frauen sich ausgerechnet in Mörder, Totschläger, Vergewaltiger verlieben können? Frauen, die eigentlich nur helfen wollten? Das neu erschienene Buch von Elisabeth Pfister „Wenn Frauen Verbrecher lieben“ beleuchtet Beziehungen von Frauen, die […]

Weiterlesen
 5. Juli 2013

  Rolf, Mitglied unseres Arbeitskreises Freiburg, lacht und deutet auf Arno, einen älteren Herr, der gerade friedlich neben ihm sein Eis schleckt: „Als ich Arno zum ersten Mal sah, hatte ich richtig Angst vor ihm. Da war er noch in Haft, und er wirkte auf mich wie ein aggressiver Gorilla.“ Arno schmunzelt: „Oh ja, da […]

Weiterlesen
 16. Mai 2013

Im Alter von 14 Jahren entschied sich unser Sohn Stefan aus voller Überzeugung, Christ zu werden. Prompt wurde er kurz danach auf eine harte Probe gestellt. Er geriet an falsche Freunde, bekam es mit Alkohol zu tun, und wir Eltern schienen auf einmal keinerlei Einfluss mehr auf ihn zu haben. Zwei Jahre später, im letzten […]

Weiterlesen
 22. Juni 2012

Eine Paarbeziehung ist erheblichen Belastungen ausgesetzt, wenn einer der Partner im Gefängnis ist. Die Ehefrau eines Inhaftierten beschreibt, wie sie aus ihrer Sicht die Situation in der JVA erlebt: „Ich habe am Anfang überhaupt nicht begriffen, warum sich mein Mann so verändert hat. Er war misstrauisch, aggressiv, dann ängstlich und total zu. Die Sprechstunden entwickelten sich manchmal […]

Weiterlesen

Jesus sagt: „Nicht wer mich dauernd ‚Herr‘ nennt, wird in Gottes himmlisches Reich kommen, sondern nur, wer den Willen meines Vaters im Himmel tut.“