29. August 2012

An der Straßenseite der Geschäftsstelle blätterte der Anstrich ab. Die alte Farbe musste ab und neue drauf. Wie kriegt man das am besten hin? Aus dieser Frage entstand ein Projekt. Die Teilnehmer des „Offenen Abends“, zu dem immer dienstags Inhaftierte, Entlassene und andere Interessenten eingeladen sind, erklärten sich spontan bereit, bei der Renovierung mitzumachen. Mit […]

Weiterlesen
 6. Juli 2012

Der erste Eindruck, als ich am Bodensee ankomme: Hitze! Und dazu über vierzig mir unbekannte lachende Gesichter.  Eine Wochenendfreizeit mit Haftentlassenen, Inhaftierten, deren Angehörigen und Mitgliedern des Arbeitskreises  mitsamt einigen Kindern  – ein solches Unternehmen stellt der Arbeitskreis Freiburg schon seit langem jedes Jahr auf die Beine. Diesmal war fürs erste Juliwochenende ein Freizeitheim in […]

Weiterlesen
 22. Juni 2012

Eine Paarbeziehung ist erheblichen Belastungen ausgesetzt, wenn einer der Partner im Gefängnis ist. Die Ehefrau eines Inhaftierten beschreibt, wie sie aus ihrer Sicht die Situation in der JVA erlebt: „Ich habe am Anfang überhaupt nicht begriffen, warum sich mein Mann so verändert hat. Er war misstrauisch, aggressiv, dann ängstlich und total zu. Die Sprechstunden entwickelten sich manchmal […]

Weiterlesen
 7. Mai 2012

Das Schwarze Kreuz hat einen neuen Vorstand! Auf der Jahrestagung in Springe am 28. April wählten die Teilnehmer über die Hälfte des Vorstands neu.  Helge Bonacker, 38, Diplom-Kaufmann aus Frankfurt, ehemals hauptamtlicher Mitarbeiter in der Geschäftsstelle, neu im Vorstand (im Foto 3.v.links) Inge Weigelt, 56, Stadtmission Zwickau (Anlaufstelle für Haftentlassene), neu im Vorstand (Mitte) Anna […]

Weiterlesen
 18. April 2012

22 Bremerinnen und Bremer kamen Ende März in die JVA ihrer Stadt und brachten Inhaftierte in Bewegung. Die Männer spielten Fußball zwischen Gefängnismauern; bei den Frauen ging es mit Gymnastik und Massage etwas sanfter zu. Geleitet wurde das Projekt vom Arbeitskreis Bremen. Er hatte sich an der Bremer Aktion „Serve the city“ beteiligt. Dabei sind […]

Weiterlesen

Wir brummen wie hungrige Bären und unser Klagen klingt wie das Gurren der Tauben. Wir warten darauf, dass Gott uns Recht verschafft, aber nichts geschieht. Wir sehnen uns nach seiner Hilfe aber weit und breit ist keine Rettung in Sicht.