14. Februar 2013

  Inhaftierte haben eher selten die Gelegenheit, positive Schlagzeilen zu schreiben. Ein Projekt der JVA Rottenburg hat nun genau das geschafft. Sie hat eine Doppel-CD “Lebenszeichen” herausgebracht, an der sich musikalische Gruppen und Bands aus 28 deutschen Gefängnissen und zehn Bundesländern beteiligten. Die CD „beweist, wie kreativ auch ein Leben hinter Mauern und Gittern sein […]

Weiterlesen
 1. Februar 2013

  Er ist niemals straffällig geworden und will es auch niemals werden. Für Jonas ist das schwerer als für andere: Er ist pädophil, fühlt sich sexuell zu Kindern hingezogen. Aber er ist fest entschlossen, niemals ein Kind in Gefahr bringen. Darum macht er eine Gruppentherapie für pädophile Männer. Was bedeutet es für ihn, seine Sexualität […]

Weiterlesen
 24. Januar 2013

  „(…) Aufgrund meiner Tat habe ich leider viele geliebte Menschen verloren, was die ganze Haftsituation noch weiter für mich erschwert. Man sagt zwar immer, nach dem Regen kommt Sonnenschein, doch dies scheint ein endloser Regen ohne Sonnenschein zu sein. Dies ist auch hauptsächlich der Grund dafür, warum ich begann, an Gott zu glauben und […]

Weiterlesen
 8. Januar 2013

  Warum besucht ein Inhaftierter eine Gruppe des Schwarzen Kreuzes? Ein Erfahrungsbericht: „… Wer sich hier in Haft zurückzieht, kann nichts oder nicht viel erreichen. So läuft es auch mit den Angeboten vom Schwarzen Kreuz (gemeint sind die Angebote des Arbeitskreises Osnabrück in der JVA Lingen, Abteilung Schinkelstraße). Alle Inhaftierten wissen, dass sie Unterstützung bekommen […]

Weiterlesen
 21. Dezember 2012

Von Pfarrer Axel Joachim Bähren, Ev. Seelsorger in der JVA Geldern: „Mit dem 1. Advent beginnt für mich im Strafvollzug die „Wein-nachtszeit“, schrieb mir ein Gefangener unserer JVA. Die langen Winternächte bergen endlos viele Erinnerungen an Kindheit und Jugend daheim, an die Zeit „draußen, wo die vier Sonntage im Advent Stationen der Vorfreude auf Heiligabend […]

Weiterlesen

Durch dumme Überlegungen wird ein Mensch ängstlich, und jeder Schrecken wirft ihn um.