14. April 2016

“Lebensqualität in die JVA bringen”

 

 

Was macht mich stark? Was bedeutet für mich Glück?  Und überhaupt – was zählt für mich im Leben? Auch im Gefängnis stellt man sich solche Fragen. Zum Beispiel die Inhaftierten der JVA Celle zusammen mit den Ehrenamtlichen vom Schwarzen Kreuz / Projekt Brückenbau.  Lesen Sie, was sie an den sechs Nachmittagen des Projekts “Tapetenwechsel” erfahren haben und was JVA-Leiter Thomas Papies dazu sagt:

Reportage der Celleschen Zeitung vom 07. April 2016.

 

Foto: Gila Hanssen, www.pixelio.de

Jedes Ereignis, alles auf der Welt hat seine Zeit: Geboren werden und Sterben, Weinen und Lachen, Umarmen und Loslassen, Suchen und Finden, Reden und Schweigen, Tanzen und Klagen.