30. Januar 2018

“Das Böse” im Gefängnis

 

„Da kommen sie – die Bösen. Sie strömen an mir vorbei. Ab und zu ein „Tag“ oder „Hallo“, ein Lächeln oder Nicken. Stimmengewirr umgibt mich. Türen knallen, wenn die Männer in ihren Hafträumen verschwinden. Die Bösen. Hier drinnen im Gefängnis sind die Bösen – und da draußen die Guten?“

So einfach ist es nicht, stellt Astrid Eichler fest, ehemals Gefängnisseelsorgerin in Berlin. Wo genau steckt „das Böse“? Sie begibt sich im Gefängnis auf Spurensuche.

Lesen Sie hier ihren Artikel in der Zeitschrift „Aufatmen“: „Das Böse wegsperren? Über die Macht des Bösen und die Bösen im Gefängnis“

“Warum helfen Sie im Schwarzen Kreuz ausgerechnet Kriminellen?”

Foto: Henrik G. Vogel, pixelio

Herr, mein Gott, wende dich mir wieder zu und antworte mir! Lass mich wieder froh werden und neuen Mut gewinnen!