12. November 2015

„Ganz schön doll Weihnachten“

Aus einer Mail von der Jugendanstalt Hameln: „…Aber dann gibt es da zu Weihnachten etwas, das geschieht, und das ist nicht geplant und nicht vorausberechnet. Das passt nicht in unsere Verwaltungsvorgänge… Die Pakete vom Schwarzen Kreuz!

Irgendwo entschließt sich ein wildfremder Mensch – ungeplant und ungezwungen – etwas abzugeben, aus heiterem Himmel Fremde zu beschenken. Fremde, von denen viele – teils auch Insassen selber über sich – meinen, dass die gar nichts verdient hätten.

Wie viele Pakete werden es sein? Was wird drin sein? Haben eigentlich die leichten oder die schweren Paket den ‚besseren‘ Inhalt? Wer macht so was? Wer schickt uns das bzw. wer schenkt uns das??? Ausgerechnet uns? Die Pakete passen nicht ins Raster. Sind keine Pro-Kopf-Zuwendung. Es wird sorgsam mit ihnen umgegangen: „Ich halte in der Abteilung noch drei Pakete zurück für den Fall, das über die Feiertage Zugänge, aktuelle Festnahmen kommen…“

Wenn Weihnachten – Christi Geburt – etwas ist, das ohne unser Zutun geschehen ist, das als überraschendes Geschenk zu uns kam, das nicht gefragt hat, ob alle so Beschenkten das auch verdient haben, das keine Vorbedingungen formuliert hat…

…wenn das so ist, dann sind die Päckchen vom Schwarzen Kreuz ganz schön doll Weihnachten!!!

 

Viele Mittellose ohne soziale Bindung

In diesem Sinne bedanke ich mich, dass Sie auch in diesem Jahr wieder an die Gefangenen in der JA Hameln denken und wir würden uns sehr über 20 Pakete freuen. Wenn es ganz viele Spender geben sollte, freuen wir uns natürlich auch über jedes Paket mehr. Wir gewinnen den Eindruck, dass vor allem in der U-Haft die Zahl junger Gefangene ohne soziale Bindung und ohne eigene Mittel zunimmt. Es wäre natürlich gut, wenn jeder in diesem Sinne bedürftige Gefangene in irgendeiner Form berücksichtigt werden könnte. In der Hoffnung, dass meine Zahlen jetzt nicht zu dreist gewesen sind verbleibe ich mit freundlichen Grüßen

Dietmar Müller, Jugendarrestanstalt Hameln“

Packen Sie mit? Weitere Informationen und Anmeldung

 

2 Gedanken zu „„Ganz schön doll Weihnachten““

  1. Martina Lehnhardt sagt:

    Sehr geehrter Herr Müller,

    ich möchte keinen Kommentar schreiben, sondern ein Päckchen packen und schicken.
    Wo schicke ich es hin und woher bekomme ich die „Marke“?

    Mit freundlichen Grüßen

    M. Lehnhardt

  2. skreuz sagt:

    Bitte melden Sie sich über das Formular auf dieser Seite an: http://www.naechstenliebe-befreit.de/paketaktion/ Danke!

Kommentare sind geschlossen.

Presie Gott, den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat.