17. April 2015

Von „Talk im Hof“ bis Festgottesdienst

Am 20. Juni 2015 ist FEIER.TAG im Schwarzen Kreuz: Wir feiern Geburtstag mit einem Tag der offenen Tür.

 

 

Tag der offenen Tür:

Feiern Sie mit uns unseren 90. Geburtstag und ein abwechslungsreiches, manchmal abenteuerliches und bemerkenswert buntes Leben in der Straffälligenhilfe. Viele Menschen begleiten dieses Leben und sind selbst ein Teil davon geworden.
Ort: Schwarzes Kreuz, Jägerstraße 25 a, 29221 Celle

 

11.00 Uhr: „Dass es uns noch gibt…“ 
90 Jahre Schwarzes Kreuz
Herzlich willkommen bei uns!

14.30 Uhr: „Freiheit, die ich meine…“
Talk im Hof
Ansichten zur Resozialisierung mit Vertretern u.a. aus Justiz, Sozialarbeit, Politik, Gefängnisseelsorge. Mit dabei sind

– Winfried Geppert, stellvertretender Leiter der JVA Celle,
– Stephan Kassel, Sozialdezernent der Stadt Celle,
– Jens Rannenberg, Vorsitzender der EBET (Nachfolgeorganisation der Ev. Konferenz für Straffälligenhilfe),
– Helmut Bunde, Referent für Straffälligenhilfe der Diakonie Sachsen,
– Dr. Karl Heinrich Schäfer, Jurist, u.a. ehemaliger Leiter  mehrerer Justizvollzugsanstalten
– und andere.

Anschließend eine musikalische Zeitreise mit der Sängerin Germaid.

 

18.00 Uhr: „Wo ein Mensch den anderen sieht“: Festgottesdienst in der Ev. Kirche Neuenhäusen, Kirchstraße 49, 29221 Celle. Die Predigt hält Hans-Peter Daub, Dachstiftung Diakonie Kästorf/Hannover. Musikalisch mitgestaltet wird er von der Sängerin Germaid.

 

Außerdem erwarten Sie ein Marktplatz, Ausstellungen, Begegnungen, Mitmachaktionen, Essen und Trinken,…

Mehrere JVAen haben uns dafür handwerkliche Produkte Inhaftierter zur Verfügung gestellt, von Mango-Chutney bis Vogelhäuser – danke! Die JVA Celle ist mit einem eigenen Stand dabei.

 

                                   …herzlich willkommen!

Bericht der Landeskirche Hannovers zum Jubiläum
Hintergründe zum Schwarzen Kreuz

Zur Geschichte

Gott wird einmal alle Tränen abwischen. Es wird dann keinen Tod mehr geben, kein Leid und keine Schmerzen. Und es werden keine Angstschreie mehr zu hören sein, dann was früher war, ist dann vergangen.

Offenbarung 21, 3-4
Aus unserem Jahreskalender