28. Oktober 2011

„Ich fand es einfach exzellent!“

Ein normales Grundlagenseminar sollte es eigentlich werden – und nahm dann eine ganz eigene Wendung. Kurz vorm geplanten Beginn am 21. Oktober fiel Geschäftsführer Otfried Junk plötzlich wegen Krankheit aus. Aber so vielen Leuten absagen müssen?  Astrid Eichler vom Forum Straffälligenhilfe Berlin übernahm spontan allein das Ruder. Aus dem bundesweiten Grundlagenseminar wurde eine Einführung für die Berliner Interessierten: „Die Berliner sollten doch die Chance haben. Einige warteten schon lange auf diese Schulung.

Und dann hatten wir eine so gute Zeit: Hoch motivierte Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus ganz verschiedenen Gemeinden, dazu noch Gäste aus Bayern! Es gab hochinteressante Darstellungen von Vollzugshelfern, Beiträge von ehemaligen Inhaftierten, und ein Bediensteter aus dem Werkdienst einer JVA berichtete aus dem Alltag eines Gefangenen.

Da gab es einen „Knast-Sprachkurs“ und „Mathematik“ aus der Statistik, Einblicke in die Rechte und Pflichten von Ehrenamtlichen und Texte aus dem Gefängnis.

Am Sonntag waren einige im Gottesdienst einer Baptistengemeinde: eine katholische Schwester, ein Ehrenamtlicher, der von Beruf Polizist ist, zwei evangelische Pfarrer und ein Mann aus der Sicherungsverwahrung in seinem ersten Urlaub.

Diese Mischung – ich glaube, das würde Jesus gefallen. DAS ist Reich Gottes!“

Und Pfarrer Wilfried Lippe von der JVA Straubing bestätigt: „Die Organisation, die Mischung der Teilnehmer mit ihren ganz eigenen Blickwinkeln und die Freude, mit der alle dabei waren – ich fand es einfach exzellent!“

Den Hochmütigen stellt sich Gott entgegen. Aber wer gering von sich denkt, den lässt er seine Gnade erfahren.