7. September 2018

    Erkennen Sie jemanden wieder? Vielleicht den heutigen Geschäftsführer des Schwarzen Kreuzes, Otfried Junk. Bei den anderen Personen wird es schwieriger. 30 Jahre alt ist das historische Foto oben: Diese Frauen und Männer haben das Projekt Brückenbau gegründet! Entstanden ist das Projekt als Tochterverein des Schwarzen Kreuzes 1988. Das Schwarze Kreuz arbeitete damals wie […]

Weiterlesen
 5. September 2018

  Geschichte(n) rund um Straffälligenhilfe in Celle: 30 Jahre Projekt Brückenbau konnten wir gestern feiern – bei bestem Wetter und gut gelaunten Gästen. Besucher aus Politik, Justiz, Kirche, Wirtschaft waren gekommen, dazu inhaftierte und haftentlassene Menschen, Ehrenamtliche, Freundinnen und Freunde und auch einfach Interessierte und Neugierige, die „neulich davon in der Zeitung gelesen“ hatten. An […]

Weiterlesen
 29. August 2018

30 Jahre – Projekt Brückenbau schreibt Geschichte(n): Unter diesem Motto laden wir Sie am Dienstag, den 04. September um 17:00 Uhr zur Jubiläumsfeier ein! Wir erwarten Sie zum Brückenbaufest in der Jägerstraße 25a in Celle! Es erwartet Sie erlebte Geschichte(n) in Gesprächen, Bildern und Anekdoten: Was hat sich getan in drei Jahrzehnten, mit Highlights und […]

Weiterlesen
 13. August 2018

  Mona Gremmel, unsere Fachleitung des Projekts Brückenbau, verlässt Celle Ende des Jahres und zieht in den Harz. Wir lassen sie ungern gehen, aber wünschen ihr natürlich alles Gute für ihre neuen Lebenspläne! Und wir hoffen, dass Holger Reiss bald mit eine/r neuen Kolleg/in im Projekt Brückenbau zusammenarbeiten kann:   Dafür suchen wir zum 01.01.2019 […]

Weiterlesen
 7. August 2018

1988 wurde die Celler Anlaufstelle für Inhaftierte und Haftentlassene “Projekt Brückenbau” gegründet. Seit jetzt drei Jahrzehnten ist sie damit ein fester Bestandteil im Leben der Stadt und Region Celle. Was ist in der Zeit passiert? Was ist gut gelaufen, welche Enttäuschungen mussten verkraftet werden, was für Lebensgeschichten hat sie mit geprägt? 30 Jahre – Projekt […]

Weiterlesen

Hast du nicht Gott zu jeder Zeit geehrt? Ist dein Leben nicht tadellos? Dann kannst du doch Mut und Hoffnung haben.