23. Juni 2017

    Viele Menschen im Gefängnis wünschen sich einen Briefwechsel mit jemandem von „draußen“: Sich einfach mal – per Brief – aussprechen können; ein Gegenüber finden, das zuhört, aber auch mit seiner eigenen Meinung nicht hinter dem Berg hält. Ein Mensch, der einen ernstnimmt und wertschätzt – das stärkt und hilft, wieder in die Gesellschaft […]

Weiterlesen
 21. April 2017

Früher hat Rudolf Rüßmann als Chirurg gearbeitet. Jetzt, als Rentner, hilft er Menschen auf andere Weise:  Über die Freie Hilfe Berlin e.V. besucht er Inhaftierte in Berlin, über das Schwarze Kreuz führt er seit gut einem Jahr einen Briefkontakt mit einem Gefangenen in Niedersachsen. Dazu führt er folgendes aus: „Beim Briefkontakt muss ich mir genau überlegen, […]

Weiterlesen
 13. Mai 2016

  „Möchte noch fragen, ob Sie bereit wären, einen von “meinem” Häftling so schön verzierten Brief zu posten? Vielleicht als Werbung für andere, Häftlingen zu schreiben? Vielen Dank! Er ist auch einverstanden damit, ich habe ihn gefragt. Liebe Grüße und Gottes Segen für Ihre Arbeit.“ Klar, gerne!  Die Mail ist von einer Ehrenamtlichen, die einen […]

Weiterlesen
 26. März 2016

Teil 2: H. aus der JVA Kassel erzählt weiter, was der Briefkontakt zu unserem Ehrenamtlichen R. für ihn bedeutet.   Was sind die Hauptthemen in Ihren Briefen? Die Verknüpfung von Bibelstellen mit Situationen und Problemen in unserem Leben. Dazu gehören auch Themen des Alltags, Fortschritte in meinem Vollzug, Sport, sehr persönliche Gedanken und Gefühle. Wir […]

Weiterlesen
 18. März 2016

Wir haben unsere inhaftierten Briefpartner gefragt, was der Briefkontakt zu unseren Ehrenamtlichen für sie bedeutet. H. aus der JVA Kassel erzählt:   Warum haben Sie sich einen Briefkontakt gewünscht? Weil ich mich einsam fühle und nur ganz wenig Kontakt zur Außenwelt habe. Auch um Menschen kennenzulernen und eventuell Freundschaften zu schließen. Entspricht der Briefkontakt Ihren […]

Weiterlesen

Den Hochmütigen stellt sich Gott entgegen. Aber wer gering von sich denkt, den lässt er seine Gnade erfahren.