4. Dezember 2017

Radioberichte über Paketaktion

 

Hände packen mehrere Pakete mit Aufschrift "Frohes Fest"chrift

 

Warum Pakete für Menschen hinter Gittern packen? Esther und Stefanie aus Stendal erzählen in radio SAW, warum sie dabei sind: Beitrag hören

Wie kommen die Pakete an? Das schildert Ursula Dierich, Seelsorgerin in der JVA Waldeck, auf NDR 2:  Beitrag lesen (pdf) 

 

Wir dachten, die 1040 Pakete vom letzten Jahr ließen sich nicht mehr toppen – aber wir sind schon jetzt bei  1050,  und das einige Tage vor Abschluss unserer Paketaktion! DANKE an alle, die unsere Aktion so begeistert unterstützen!

Damit haben wir nicht gerechnet. Schon jetzt hat so gut wie jede Anstalt und alle Inhaftierten, die bei uns angefragt haben, Pakete vermittelt bekommen. Wir haben darum nur noch wenig Bedarf. Falls Sie noch mitpacken möchten – würden Sie unsere Aktion stattdessen eventuell auch mit einer Spende unterstützen? Das hilft uns, die mit der Aktion verbundenen Kosten zu tragen. Sonst melden Sie sich bitte hier für ein Paket an. Letzter Anmeldeschluss ist der 10. Dezember. Herzlichen Dank!

“Warum helfen Sie im Schwarzen Kreuz ausgerechnet Kriminellen?”

Gott sagt: Fürchte dich nicht! Ich bin bei dir. Hab keine Angst, ich bin dein Gott. Ich mache dich stark. Ich helfe dir. Mit meiner siegreichen Hand beschütze ich dich.