17. Februar 2017

„Kleines Stück Himmel“

„Da wir einen neuen Besucher bei uns im Gesprächskreis in der U-Haft hatten (zum Glück deutschsprachig),

Zeichnung eines Gefangenen

fragte ich ihn, was er sich denn unter „Schwarzem Kreuz“ vorstellen würde…  Das brachte mich auf die Idee, mal in die Runde zu fragen, warum die Teilnehmer eigentlich kommen. Einige Antworten haben mich berührt:

– In der Zelle ist es langweilig.

– Hier gibt es Kaffee und leckere Angebote (diesmal Heißwürstchen)

– Weil es hier gut ist

– Weil wir für die Männer da sind, unsere Zeit investieren

– Es gibt gute Themen, über die man sich Gedanken machen kann

– „Die Mitarbeiter begegnen uns anders. Wir sind für sie keine Gefangenen, sie wollen gar nicht unsere Straftaten wissen. Sonst ist das immer das erste, worauf wir angesprochen werden. Hier fühlen wir uns wohl.“

Ist das nicht ein kleines Stück Himmel?? (kam es mir durch den Sinn…)

 

Gassenhauer singen

Der Kreis macht momentan richtig Laune und manchmal habe ich schon etwas „Entzugserscheinungen“, wenn es ein Donnerstag ohne U-Haft ist… ;-))

Witzig finde ich auch, dass sie so gerne die Gassenhauer singen (momentan Laudato si).

Ein Inhaftierter hatte sich beim letzten Mal ein Liedblatt mitgenommen und erzählte, dass er mit anderen zusammen auch auf der Zelle singen würde…“

 

Aus einer Mail von U. Engelmann über den Gesprächskreis in der Untersuchungshaft Osnabrück

Foto Himmel: Ausschnitt eines Fotos von www.rudis-fotoseite.de über pixelio

Foto Kreuz: Aus dem Brief eines Inhaftierten

Den Hochmütigen stellt sich Gott entgegen. Aber wer gering von sich denkt, den lässt er seine Gnade erfahren.