7. November 2011

Kalender kommt bei Supervision zum Einsatz

Auf nicht alltägliche Weise nutzt Anne Katrin Kuhn aus Lauchringen unseren Kalender. Sie setzt ihn in ihrer Praxis für Psychotherapie und Supervision ein und schrieb uns folgende Mail:

„Als Supervisorin nehme ich die ausdrucksstarken Postkarten als Material für Eingangs-Blitzlicht-Runden in der Team- oder Gruppensupervision und werde immer wieder darauf angesprochen, woher die tollen Motivkarten stammen. Ein Medium, das Kreise zieht… Seit vielen Jahren ist der Kalender mein täglicher Begleiter und Lichtblick wie Farbtupfer in meinem Alltag. Ich freue mich jedes Jahr darauf und lese sehr gerne die Impulse, die Gebete und Erfahrungsberichte. Vielen Dank. Herzliche Grüße und weiter so!“

(Wir geben das Lob gern weiter an „Klinkebiel Kommunikations-Design“ in Köln!)

Lasst eure stolzen Reden und frechen Worte! Wisst ihr denn nicht, dass Gott alles hört, was ihr sagt, und dass ihm nichts entgeht, was ihr tut?