14. August 2015

„Ich werde endlich entlassen“

 

„Liebes Team vom Schwarzen Kreuz, meine Tage im Knast sind bald gezählt und ich möchte mich noch mal bedanken, dass ihr mir den Kontakt zu K.S. vermittelt habt. Wir sind inzwischen gute Freunde geworden, auch wenn er zur Zeit wenig Zeit hat zu schreiben. Er kommt mich bald das letzte Mal hinter Gittern besuchen, weil ich Anfang Oktober endlich entlassen werde. (…)

Gott befohlen  M.“

Aus einer Postkarte von dieser Woche aus der Jugendanstalt Hameln – wir freuen uns drüber und wünschen alles Gute für die Zukunft!

 

Seit der Erschaffung der Welt sind seine Werke ein sichtbarer Hinweis auf ihn, den unsichtbaren Gott, auf seine ewige Macht und sein göttliches Wesen.