28. März 2012

„Das war ein super Tag!“

 

 

Seite an Seite hämmern, sägen und schrubben –   Jugendliche aus der Jugendanstalt Hameln halfen dem Trägerverein des Naturerlebnisbades Lauenstein, nach der Winterpause die gesamte Anlage wieder auf Vordermann zu bringen. „Die schaffen ja richtig was weg!“ freute sich Wolfgang Schünemann vom Vorstand und erzählte im Nachhinein: „Es war herrlich mitzuerleben, wie die Strafgefangenen mit Eifer und Freude bei der Sache waren. Es entstand nie das Gefühl, das hinter den Arbeiten ein “ Muss“ stand.“

Hier lesen Sie mehr darüber; hier einen Vorbericht.

Die Aktion war Teil eines mehrjährigen Projekts des Schwarzen Kreuzes in Zusammenarbeit mit der Jugendanstalt Hameln. Für 2012 sind zwei weitere Aktionswochenenden geplant.

 

Seit der Erschaffung der Welt sind seine Werke ein sichtbarer Hinweis auf ihn, den unsichtbaren Gott, auf seine ewige Macht und sein göttliches Wesen.