30. Dezember 2017

Das Jahr der 90. Jahrestage

2017 war für die christliche Straffälligenhilfe das Jahr der 90. Jahrestage. Fast gleichzeitig feierten zwei wichtige Organisationen dieses Jubiläum: Zum einen von evangelischer Seite die EBET als Nachfolgeorganisation der damaligen “Evangelischen Konferenz für Straffälligenpflege”, zum anderen die Katholische Bundes-Arbeitsgemeinschaft Straffälligenhilfe (KAGS). Mehr dazu

Dazu sind zwei Bücher erschienen (Angaben siehe unten). In “Die Entwicklung der evangelischen Straffälligenhilfe” finden Sie auch einen Beitrag des Schwarzen Kreuzes.  Ute Passarge berichtet dort ausführlich über Geschichte und Hintergründe des Schwarzen Kreuzes. Lesen Sie hier (pdf).

Das Schwarze Kreuz selbst wurde übrigens schon 1925 gegründet (Bericht zum Jubiläum).

 

– Karl Heinrich Schäfer; Helmut Bunde (Hrsg.), Die Entwicklung der evangelischen Straffälligenhilfe – Von der Gefangenenhilfe zur Hilfe für Menschen in besonderen sozialen Lebenslagen, Lambertus-Verlag, Freiburg i. B., 2017.

– Lydia Halbhuber-Gassner; Barbara Kappenberg; Wolfgang Krell, Integration statt Ausgrenzung – 90 Jahre Katholische Bundes-Arbeitsgemeinschaft Straffälligenhilfe – gestern, heute, morgen, Lambertus-Verlag, Freiburg i. B., 2017.

“Warum helfen Sie im Schwarzen Kreuz ausgerechnet Kriminellen?”

Foto: Cornerstone, pixelio

Gott sagt: Fürchte dich nicht! Ich bin bei dir. Hab keine Angst, ich bin dein Gott. Ich mache dich stark. Ich helfe dir. Mit meiner siegreichen Hand beschütze ich dich.